Freiwilligendienste> Asien >Thailand>Chiang Mai

School for Life - ökologische Landwirtschaft

2003 wurde die School for Life Chiang Mai gegründet. Zu ihr gehören ein Kindergarten, eine Primary School (1.-6. Klasse) und eine Junior High School (7.-9. Klasse). Die meisten Schüler*innen stammen aus den sogenannten "Hilltribes". Dabei handelt es sich um eine ethnische Minderheit, die sich vor vielen Jahren in der nahe liegenden Bergregion angesiedelt hat. Bis heute erfahren Angehörige dieser Minderheit Diskriminierung und Verfolgung.

Die Einsatzstelle liegt malerisch mitten in den Bergen, außerhalb von Chiang Mai. Die School for Life bietet Kindern und Jugendlichen, die in schwierigen Situationen leben die Chance auf eine angemessene Bildung. Die Schule ähnelt einem SOS-Kinderdorf. Die Kinder und Jugendlichen leben in Familienhäusern. Das Gelände der Schule umfasst ca. 50 Hektar, es gibt: ein Büro, Bibliothek, Klassenzimmer, 5 Familienhäuser, Lehrerhäuser, Spielplatz, Kantine, Aula, Minimarkt, Sportplatz, Bio-Bauernhof sowie Häuser für Personal. Die Schule plant den Bereich der ökologischen Landwirtschaft auszubauen. Die Schüler*innen sollen miteinbezogen werden. Das Projekt nennt sich das „Weiße Haus“ es befindet sich auf dem Schulgelände und ist ein Ort für die Planung der Umsetzung der ökologischen Landwirtschaft, um Gemüse zu produzieren und dies für die Schulkantine bereitzustellen. Die Freiwilligen sollen hier zusammen mit den Mitarbeitenden und den Schüler*innen das Projekt aufbauen und auch die Schüler*innen in englischer Sprache weiterbilden. Weitere Informationen: www.school-for-life.org/chiangmai

Geplante Aufgaben des*der Freiwilligen:

  • Unterstützung und Initiierung von ökoloigscher Landwirtschaft im White House
  • Bio-Landwirtschaft und Gartenbau
  • Ernährung und Gesundheit
  • ökologische Bildungsarbeit
  • Englisch-Unterricht / englische Kommunikation
  • (Unterstützung der Englischlehrer*innen)
  • AGs für Schüler*innen im ökologischen Bereich
  • Projekte in der Freizeitgestaltung der Schüler*innen planen und durchführen

Unterkunft und Verpflegung:

Die Unterkunft und Verpflegung erfolgt im Projekt.

THA 2 21052
08.202507.2026

Sprachkenntnisse: Englisch

Jetzt bewerben

Nicht das Passende dabei?
zurück zur Übersicht

Wer auf Großfamilienatmosphäre Lust hat, der ist bei den Kolping JGD genau richtig. Denn du hast die Möglichkeit viele andere (ehemalige) Freiwillige kennenzulernen und Freundschaften zu schließen. Außerdem bekommt man daher durch die Vielfalt der Projekte nicht nur Eindrücke aus seinem eigenen Einsatzort geschenkt, sondern auch von vielen anderen Ländern und Kontinenten. Nach Deinem Freiwilligendienst muss es auch nicht vorbei sein - Kolping hilft Dir dabei, wenn Du Dich in irgendeiner Form weiter engagieren möchtest ;)

Carolin

Freiwillige

Entdecke alle Freiwilligendienste:

zurück zu den Freiwilligendiensten

Gefördert durch:

Wir sind zertifiziert: