Workcamp Nordirland – Coleraine

Samstag, 18.07.2015

Pünktlich in Frankfurt angekommen, ging es weiter nach Dublin, wo wir um 17 Uhr irischer Zeit gelandet sind. Weiter ging es mit dem Bus nach Belfast. Von dort wurden wir vom Projektpartner abgeholt und ins Hostel gebracht. Anschließend schauten wir uns eine Musikparade an. Danach wurde gekocht und reichlich gegessen. Nach einem anstrengenden Tag ging um 1 Uhr das Licht im Zimmer aus.

Sonntag, 19.07.2015

Heute haben wir die Gegend um Portrush erkundet. Dabei sind wir am Strand entlang, über Hügel bis ins nächste Dorf gegangen, wobei wir stets einen schönen Blick aufs Meer hatten. Den Abend haben wir mit Gemeinschaftsspielen und Gitarrenmusik verbracht. Wir waren sehr gespannt auf unseren morgigen Arbeitseinsatz.

Montag, 20.07.2015

Heute hatten wir unseren ersten Arbeitstag. Mithilfe einer Präsentation wurden wir über die Arbeit der Organisation TCV informiert. Danach fuhren wir zur White Rock Bay und spazierten die Küste entlang. Nach einer kleinen Stärkung begannen wir mit der Arbeit und befreiten die Dünen von Farn, der die einheimischen Gräser am Wachsen hindert. Anschließend besichtigten wir eine Burg. Zum Abendessen gab es Chili con Carne mit Reis, was uns allen sehr gut geschmeckt hat.

Dienstag, 21.07.2015

Um 9:00 Uhr wurden wir abgeholt und sind nach Cashendall gefahren. Dort haben wir uns in verschiedene Gruppen aufgeteilt und jeweils mit Kettensäge, Rasentrimmer, Rasenmäher und Heckenschere die Wege wieder begehbar gemacht. Nach der Mittagspause haben wir uns noch die Überreste eines Friedhofs und einer Kirche angeschaut und sind anschließend zum Ballintoy Harbour gefahren, wo auch „Game of Thrones“ gedreht wurde. Dort sind wir ein wenig auf den Felsen geklettert und haben die wundervolle Aussicht genossen.

Mittwoch, 22.07.2015

Nach einem leckeren Frühstück und der Zubereitung der Sandwiches für's Picknick, ging es nach Cashendall an einen kleinen Fluss. Dort wurden wir mit Rasentrimmern, Kettensäge und Co. ausgestattet und schnitten ca. die Hälfte des Wanderweges zurecht. Nach einer kurzen Sandwichpause ging es mit der zweiten Hälfte des Weges weiter. Anschließend fuhren wir zum täglichen Einkauf und dann schnell in die Küche. Um 18:45 Uhr wurden wir abgeholt und besuchten mit unserem Projektpartner die Musikparade in Ballymoney. Um 22 Uhr ging es zurück ins Hostel und alle schliefen direkt ein.

Donnerstag, 23.07.2015

Heute sind wir mit unserem Projektpartner nach Armoy gefahren und haben mit der örtlichen Gemeinde gearbeitet, das heißt Müll gesammelt und Bäume gepflanzt. Danach ging es zu den berühmten Dark Hedges aus der Serie „Game of Thrones“, wo wir gepicknickt haben. Am Nachmittag haben wir nocheinmal an der Stelle von Montag gearbeitet und Farn beseitigt. Nach dem täglichen Ausflug zu einem Supermarkt waren wir gegen halb vier wieder im Hostel. Manche gingen spazieren oder spielten mit Karten, dann wurde gekocht, gegessen und noch in gemeinsamer Runde etwas gespielt.

Freitag, 24.07.2015

Die Arbeit heute war an einem kleinen Bach, wo wir mit Spaten den Weg erweiterten. Ein Paar Mücken und Fliegen störten uns dabei, doch kamen wir gut voran. Danach besichtigten wir den Giants Causeway und wanderten den Weg entlang bis es nicht mehr weiterging, da der Weg eingestürzt war. Anschließend fuhren wir zurück nach Coleraine, um unsere bisherige Arbeit mit der TCV zu reflektieren. Da wir sowieso in Coleraine waren, kauften wir direkt für das Wochenende ein. Abends gab es Pizza.

Samstag, 25.07.2015

An unserem ersten freien Tag fuhren wir mit dem Zug nach Belfast. Dort teilten wir uns in Gruppen auf und besichtigten verschiedene Teile der Stadt, darunter z. B.einige Kirchen und das Rathaus. Zu Mittag aßen wir in einem Restaurant, wo es uns allen gut geschmeckt hat. Anschließend hatten wir noch Zeit, um ein wenig durch die Stadt zu laufen.

Sonntag, 26.07.2015

Da es heute stark regnete, ist unser eigentlicher Plan, etwas Wassersport zu machen, ins Wasser gefallen. So konnte dann jeder ausschlafen. Nach einer Spielrunde ging es nach draußen und anschließend in ein schönes Café. Nach einem leckeren Cocos-Curry-Reis-Essen und einer Werwolf-Runde ging es dann ins Bett.

Montag, 27.07.2015

Nach dem Frühstück ging es auf Grund des Regens nicht zum geplanten Arbeitsort, sondern nach Coleraine ins Office. Um unsere Arbeit zu beginnen, haben wir Holz gekauft. Zurück im Büro sägten, schnitten und schraubten wir unter bester Anleitung einen Picknick-Tisch mit integrierter Sitzbank zusammen. Nachmittags fuhren wir noch kurz zu einem Garten, der von der Workcamp Gruppe 2014 mit angelegt worden war. Zurück in Portrush genossen wir ein paar Kekse, ruhten uns aus, lasen Bücher und verbrachten gemeinsam die Zeit.

Dienstag, 28.07.2015

Da das Wetter nicht so mitmachen wollte, wie wir das gerne gehabt hätten, suchten wir einen Plan B, da es zum Arbeiten zu stark regnete. Statt zu arbeiten, haben wir uns im Glenariff Forest Park dann Wasserfälle angeschaut. Da der Regen nachließ, war das auch sehr schön. Nach einer Mittagspause in Cashendalle, sind wir in Coleraine herumgelaufen und waren anschließend noch einkaufen. Kurz im Hostel angekommen, wagten sich dann einige von uns in die 12 Grad kalten Fluten. Der Abend verlief dann wie immer mit Gesellschaftsspielen sowie der Fertigstellung des Gastgeschenkes für den Projektpartner.

Mittwoch, 29.07.2015

Heute fuhren wir zum größten Süßwassersee in GB, dem Lough Neigh, und arbeiteten dort am Ufer. Wir rupften invasive Pflanzen (Springkraut) aus Indien aus. Danach bereiteten wir den deutschen Abend vor. Es gab Nudelsalat, Kartoffelsalat und Würstchen. Den Abend verbrachten wir in einem gemieteten Raum direkt am Strand. Mit den Mitarbeitenden spielten wir Werwolf, „Wer wird Millionär?“ mit Fragen zu Deutschland und sangen deutsche und irische Lieder. Es war ein rundum schöner Abend und alle hatten viel Spaß.

Donnerstag, 30.07.2015

Zunächst waren wir an der Carrick-A-Rede Rode Bridge und wanderten dort bei sehr gutem Wetter. Anschließend durften wir erneut Farn an den White Rocks ausreißen. Danach waren wir dort zum Grillen mit den anderen Mitarbeitenden eingeladen. Es war sehr lecker und wir spielten irische Spiele, bei dem man Hufeisen werfen musste.

Freitag, 31.07.2015

Heute war unser letzter Arbeitstag. Wir rupften erneut Farn an den White Rocks aus und mussten uns danach leider von den anderen verabschieden. In Portrush wieder angekommen widmeten wir uns zunächst dem Packen der Koffer und gingen anschließend in ein Café. Abends gab es unser allgemeines Lieblingsessen: Ofenkartoffeln mit Gemüse, Crème Fraîche Dip und Hähnchen. Einige von uns gingen abends noch in einen Pub.

Samstag, 01.08.2015

Zuerst ging es mit dem TCV Bus nach Derry, dort verabschiedeten wir uns von unserem Projektpartner. Weiter ging es mit einer 6-stündigen Fahrt nach Galway und einer 2-stündigen nach Lisdoornvanna. Am Abend erkundeten wir noch kurz den Ort.

Sonntag, 02.08.2015

Nach ausgedehnter Aufwachphase, die die Frühaufsteher schon zum Einkaufen nutzten, ging es dann per Bus zu den Cliffs of Moher. Dort sind wir ca. 3 Stunden an den Steilklippen entlang gewandert. Gegen halb fünf sind wir alle trotz waghalsiger Fotoposen wieder heil in Lisdoonvarna angekommen, einem Ort, der größer ist als er zunächst erscheint. Nach dem zweiten Einkauf des Tages ging es zurück zum Hostel, wo jeder die freie Zeit für sich nutzte.

Montag, 03.08.2015

Heute fuhren wir mit dem Bus nach Killarney und waren abends beim Asiaten essen.

Dienstag, 04.08.2015

Aufgeregt ging es nach dem Frühstück zu einer Kajak-Tour. Diese fand auf einem See im Nationalpark statt; wir hatten sehr viel Spaß! Mittags besichtigten wir Killarney und ein paar von uns wanderten noch einmal zum Nationalpark. Zum Abendessen gab es erneut Couscous mit Erdnusssauce.

Mittwoch, 05.08.2015

Vormittags hatten alle noch einmal Zeit, sich Killarney etwas anzuschauen, bis es mittags dann mit dem Bus nach Dublin ging. Gegen Abend trafen wir im Hostel ein, kochten zusammen und gingen dann schlafen, um am nächsten Tag mit voller Energie Dublin zu erkunden.

Donnerstag, 06.08.2015

Um 10:10 Uhr nahmen die meisten an der kostenlosen Stadtführung des Hostels teil und erkundeten dann noch eigenhändig die Stadt. Zwei andere Teilnehmende besuchten die Hills of Tara und Newgrange. Diese sind beide irisches Kulturerbe von 3.000 v.Chr. Newgrange gehört zum UNESCO Weltkulturerbe. Abends trafen wir dann alle wieder zusammen, kochten gemeinsam und besuchten abends noch das hippe Viertel Temple Bar.

Freitag, 07.08.2015

Die Hauptstadt wird weiter erkundet, Besuche in Museen, etwas Shopping, Sightseeing etc. Dann trafen wir uns im Hostel wieder und gingen an unserem letzten gemeinsamen Abend in ein Restaurant essen und schlenderten noch etwas durch die Straßen.

Samstag, 08.08. 2015

Um 10:30 Uhr hieß es auschecken und Gepäck im Gepäckraum verstauen. Am Wochenende gibt es in Dublin noch kleine Märkte, die einige besuchten und es blieb noch etwas Freizeit, letzte Mitbringsel einzukaufen, bis sich dann alle um 15 Uhr im Hostel trafen und wir vom Shuttle Service zum Flughafen gebracht wurden.

 

Goodbye (Nord-) Irland! Wir hatten eine sehr schöne gemeinsame Zeit, dachten während der Reisewoche noch oft an unseren sehr herzlichen und offenen Projektpartner, bei dem wir uns sehr wohl gefühlt hatten. Wir kehren mit vielen Erinnerungen, Erfahrungen und Fotos von der einzigartigen Küstenlandschaft Irlands, den saftig grünen Wiesen und herzlichen Menschen wieder zurück nach Deutschland.

Teilnehmer_in 2015

Erfahre mehr über dieses Projekt

Europa >Nordirland>Coleraine

Gemeinsam für die Natur

Umweltschutz mit Freiwilligen – dieses Ziel haben sich die Conservation Volunteers in Nordirland gesetzt. Die Mitarbeitenden der…

Entdecke alle Erfahrungsberichte zu Workcamps:

Alle Erfahrungsberichte