Wichtiges & Wissenswertes

Hier findest du eine Übersicht zum Organisatorischen und zu allen relevanten Dingen, die du vor deiner Ausreise abklären solltest.

Wichtig zunächst: Am Tag der Ausreise musst du volljährig (18 Jahre alt) sein!

Vor, während und nach deinem Freiwilligendienst stehen dir die Mitarbeitenden der Kolping Jugendgemeinschaftsdienst zur Seite, die du jederzeit per E-Mail oder telefonisch erreichen kannst. Für die Zeit, in der du dich im Projekt befindest, steht dir unsere Projektpartnerin beziehungsweise unser Projektpartner vor Ort bei Fragen oder Problemen zur Verfügung. Außerdem gibt es eine Notfallnummer, unter der wir 24 Stunden erreichbar sind.

An- und Abreise

Bei der Teilnahme am weltwärts-Programm buchen wir deinen Flug. Die Anreise vom Flughafen im Projektland zum Projektort wird je nach Land mit der Projektpartnerin beziehungsweise dem Projektpartner abgestimmt. Im Idealfall reisen alle Freiwilligen desselben Landes gemeinsam dorthin. Je nach Projekt wirst du im Projektland am Flughafen abgeholt oder reist selbstständig mit dem Bus oder Zug zu dem Projektort. Die Informationen dazu erhältst du zusammen mit der Infomappe und der Adresse der Projektpartnerin beziehungsweise des Projektpartners, sobald das Bewerbungsverfahren abgeschlossen ist.

Vereinbarung

Zu deiner und unserer Absicherung schließen wir eine schriftliche Vereinabrung über die Rechte, Pflichten, Haftungen und andere Formalitäten beider Seiten ab. Du erhältst von uns außerdem ein Zertifikat über deine Teilnahme am Freiwilligendienst mit einer Beschreibung deiner Aufgaben und deines geplanten Tätigkeitsfelds. Im Gegenzug erwarten wir von dir regelmäßige Berichterstattung während deines Aufenthalts und einen Abschlussbericht nach Beendigung deines Freiwilligendienstes. Zur Vorlage bei der Kindergeldkasse können wir dir eine Bestätigung über deinen Aufenthalt zukommen lassen. Das Kindergeld ist weiter erhältlich, solltest du unter 25 Jahren sein.

Erfahrungsberichte

Weil uns deine Erfahrungen wichtig sind und wir künftige Teilnehmende daran teilhaben lassen wollen, bitten wir dich, während des Programms Berichte über deinen Aufenthalt zu schreiben. In diesen Berichten sollte das Projekt vorgestellt und ein Eindruck von deiner Arbeit und deinen Erfahrungen vermittelt werden. Auch dient dir das Mitteilen deiner Erfahrungen zum Reflektieren und Vertiefen des Erlebten.

Zudem bewegen deine Berichte möglicherweise eine noch unentschlossene Interessentin beziehungsweise einen noch unentschlossenen Interessenten zur Teilnahme und so förderst du die interkulturelle Lern- und Bildungserfahrung, die dir selbst wichtig ist, direkt weiter.

Reisevermittler

Anders als bei unserem Workcamps, ist der MFD keine „Reise" im Sinne des deutschen Reiserechts. Die Kolping Jugendgemeinschaftsdienste treten hierbei nicht als Reiseveranstalter auf, sondern helfen dir bei der Bewerbung und Vermittlung in ein Projekt. Insbesondere die Unterkunft und Verpflegung im Projekt wird durch die Projektpartnerin oder den Projektpartner erbracht und stellt keine eigene Leistung der Kolping Jugendgemeinschaftsdienste dar.

Konfliktfälle

In Konfliktfällen sind wir selbstverständlich für dich da und werden versuchen, auf eine einvernehmliche Lösung mit der Projektpartnerin beziehungsweise dem Projektpartner hinzuwirken. Den Projektpartnern sind wir in der Regel schon durch jahrelange gute Zusammenarbeit im Bereich der Workcamps verbunden, sodass wir davon ausgehen, dass sich Konfliktfälle in den allermeisten Fällen gemeinsam und zur Zufriedenheit aller unkompliziert bereinigen lassen.