Arusha

Grundschule am Fuße des Mount Meru

„Karibu – welcome – karibu, my dear“, diese herzliche Begrüßung erwartet uns von der Projektpartnerin Mama Hindu in Arusha.

Unsere Aufgabe wird die Arbeit mit Kindern in der nahegelegenen Grundschule sein. Gemeinsam mit den Lehrkräften werden wir die Schüler_innen betreuen und unterrichten. Außerdem können wir mit den Kindergartenkindern spielen oder Renovierungsarbeiten an der Schule durchführen. Im CWCD (Center for Women and Children Development) können wir etwas über die Arbeit mit Frauengruppen oder Children Clubs erfahren. Frauen und Kinder werden durch Aufklärungsarbeit in den Bereichen Gesundheit und Menschen- sowie Kinderrechte gestärkt und entwickeln kleine Projekte und Produkte, um ein selbstständiges und unabhängiges Leben führen zu können. Zudem besteht die Möglichkeit, die Projektpartnerin einmal in eine Massai-Gemeinde zu begleiten.
 
Wir werden voraussichtlich gemeinsam mit einer Gruppe tansanischer Jugendlicher in einem eigenen Haus untergebracht sein und dort versorgt. Dies ermöglicht einen intensiven Kontakt. Das Haus ist sehr geräumig und hat eine gute Versorgung mit Strom und Wasser.
 
Die Wochenenden und die letzte Woche stehen uns zur freien Verfügung, um gemeinsam und auf eigene Kosten andere Landesteile zu erkunden, z. B. in einen der wunderschönen Nationalparks im Schatten des Kilimanjaros.

Eingeschlossene Leistungen
Linienflug ab/an Frankfurt nach/von Kilimanjaro oder Daressalam in der Economy Class, Transfer zum Projekt, Unterkunft und Verpflegung im Projekt, Projektleitung,
Kranken-, Unfall und Haftpflichtversicherung, Workshop in Köln/Bonn (Unterkunft und Verpflegung)
                                               
Teilnahmebedingungen
Teilnahme am Workshop Tansania, englische Sprachkenntnisse, mind. 17 Jahre am Abreisetag
 
Reisepapiere
gültiger Reisepass (muss bei Ankunft in Tansania noch mindestens 6 Monate gültig sein),
VISUM


Tansania, Arusha
zurück zur Übersicht